Zum Inhalt springen

Ehrenamtliche Unterstützung für Flüchtlinge gesucht

Mutter mit zwei Kindern im Schattenriss
Datum:
9. Apr. 2022
Von:
Marlies Köhne

Liebe Ehrenamtler, liebe Mitbürger,

die vor dem Krieg geflüchteten Ukrainer, in der Regel Mütter mit Kindern, sind inzwischen auch in Richterich und Laurensberg angekommen. Im Übergangswohnheim Roermonder Straße 615 und in der Turnhalle der GGS Laurensberg sind aktuell insgesamt 115 Ukrainer*Innen untergebracht, darunter sind in beiden Einrichtungen je 20 Kinder.

 

WiR (die Initiative Willkommen in Richterich) will helfen und braucht dafür Ihre Unterstützung. Alle Ehrenamtler schließen mit dem Träger eine Vereinbarung ab und sind über den Träger versichert.

Die Geflüchteten sind traumatisiert und benötigen vor allem Zuwendung. Persönliche Begegnungen durch gemeinsame Spaziergänge, Besuche von z.B. Spielplätzen, Cafes und Eisläden sind wünschenswert. Sinnvoll ist auch die Einrichtung eines Begegnungscafés. Eine Vermittlung des deutschen Basiswortschatz ist dabei sinnvoll.

Persönliche Patenschaften werden ebenso gewünscht.

Sobald es die Pandemielage zulässt, werden wir Sprachkurse organisieren aber auch zu gemeinsamen Festen einladen.

Sollte jemand von Ihnen Ukrainisch oder Russisch sprechen, wären wir für Dolmetscherdienste dankbar.

WiR - Willkommen in Richterich würde sich über ihre Mithilfe freuen.

Der Kontakt zu WiR erfolgt ausschließlich über E-Mail (s.u.).

Können Sie eine der folgenden Tätigkeiten zur Verfügung stellen?

  • Begleitung der Geflüchteten

  • Patenschaften

  • Dolmetscherdienste in Ukrainisch und Russisch

  • zukünftig für Sprachkurse Vermittlung von Basiskenntnisse in Deutsch

  • Möbel: Transporthilfe und Hilfe beim Aufbauen

Wenn Sie den ukrainischen Geflüchteten helfen wollen, bitten wir Sie um Rückantwort per E-Mail.


Kontakt

Dr. Heinrich Köhne (Willkommen in Richterich)

Willkommen in Richterich

Dr. Heinrich Köhne
Steuerungs-und Arbeitsgruppe zur Unterstützung der Flüchtlinge
Horbacher Straße 53
52072 Aachen